Aktuelles aus der Verbandsarbeit


  Seite mit Inhalt:  ι‹  |  «  | 1-10 | 11-20 | 21-30 | 31-40 |  41-50  | 51-60 | 61-62 |  »  |  ›ι  
Bild: SBV/KK Beim Rungang durch das Ozeaneum
Bild: SBV/KK Beim Rungang durch das Ozeaneum zum Vergrößern bitte hier klicken
Besuch des OZEANEUMS
Mit der OLA fuhren wir heute nach Stralsund. Unser Ziel war das OZEANEUM. 20 Mitglieder unseres Verbandes haben ihre Reise durch die nördlichen Meere mit einem Rundgang durch die Aquarien und Ausstellungen begonnen. Besonders beeindruckte die Ausstellung "Riesen der Meere". Wir müssen wirklich alles tun, damit die Wale nicht aussterben oder abgeschlachtet werden.
Alle haben tapfer die "Reise" durchgestanden. Ein spektakulärer Neubau, der nicht ganz ohne Probleme begehbar oder berollbar ist. Die Ausschilderung und Beschriftung ist sehr informativ aber häufig etwas klein geraten. Licht und viel Schatten, durch den wir uns ohne Seitenlinie hindurch tasten mussten. Die Toiletten waren schwer zu finden, kaum zu öffnen und nicht auf allen Ebenen barrierefrei.  
Für Gruppen ab 15 Besucher/innen wird eine Führung angeboten, um sicher durch das Ozeaneum zu kommen. Dies war unsere Rettung!
P. Braun, am 19.11.08
• Link: weitere Informationen

Verbandsratssitzung im Sembziner Hof
Am Sonnabend, dem 25. Oktober 2008 fuhren Peter Braun als Landesvorsitzender sowie Dieter Köpnick und Heidrun Lips als Vorstandsmitglieder unseres Stargarder Behindertenverbandes e.V. zur Sitzung des Verbandsrates nach Sembzin an der Müritz südlich von Waren.
Schon die Anreise durch die herbstlich bunten Wälder, bei herrlichem Wetter und die mit Wildgänsen und Kiebitzen besetzten Felder war ein beiendruckendes Erlebnis.
Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden, Peter Braun folgten Berichte aus dem Landesvorstand und der Bericht der Schatzmeisterin.
In den folgenden Vorträgen aus den Kreisverbänden erfuhren wir Neues über deren Arbeit und die damit verbundenen Schwierigkeiten aber auch Erfolge. Hier hatten auch wir Gelegenheit unsere Arbeit und Ziele kurz vorzustellen.

Im zweiten Teil der Tagung berichtete die Regionalberatungsstelle über das Projekt zum Trägerübergreifenden Persönlichen Budget. Es konnte festgestellt werden, dass die Beratung hier gut angelaufen sei und bereits gut angenommen wird.
Es bleiben aber alle aufgerufen, sich mit dem Persönlichen Budget weiter zu befassen, sich einzubringen und sich beraten zu lassen.
Christian Schad, der sonst immer bei solchen Anlässen zugegen ist, war glänzte dieses Mal durch Abwesenheit. Er war jedoch mit gutem Grund entschuldigt. Christian Schad befand sich gemeinsam mit seiner Partnerin als deutsches Meisterpaar im Rahmen der Weltmeisterschaft im Rollstuhltanz in Minsk/Weißrussland. Wir drücken ihnen beide Daumen und werden über die Teilnahme berichten.

Anschließend hat Marika Steiger, zur gesunden Ernährung in der Jugend und im Alter vorgetragen. Mit Sorge muss festgestellt werden, dass bereits in der Jugend durch falsche Ernährung die Grundlagen für manche Krankheiten im späteren Leben gelegt werden, z.B. Bluthochdruck, Kreislauferkrankungen, Diabetes usw.
Wir werden Teile des Vortrages in unserem nächsten Vereinsblatt veröffentlichen.
Bericht: Heidrun Lips Burg Stargard, 27.10.08
• Datei: VBRBericht2008.pdf
Bild: SBV/PB Frau Marika Steiger bei ihrem Vortrag zur vollwertigen Ernährung
Bild: SBV/PB Frau Marika Steiger bei ihrem Vortrag zur vollwertigen Ernährung zum Vergrößern bitte hier klicken

Bild: SBV/KK Stand des Stargarder Behindertenverbandes e.V.
Bild: SBV/KK Stand des Stargarder Behindertenverbandes e.V. zum Vergrößern bitte hier klicken
7. Selbsthilfe- und Gesundheitstag in Neustrelitz
„Tue Deinem Körper etwas Gutes,
damit Deine Seele Lust hat,
darin zu wohnen.“ (Teresa von Avila)

Unter diesem Motto fand am 8. Okt. 2008 der 7. Selbsthilfe- und Gesundheitstag im Parkhotel Fasanerie in Neustrelitz statt.
Die Landrätin von Mecklenburg-Strelitz, Kathrin Dollinger-Knuth eröffnete als Schirmherrin die Veranstaltung und würdigte das vielfältige Engagement der unterschiedlichen Selbsthilfegruppen im Landkreis aber auch der anderen Aussteller.
Der Stargarder Behindertenverband e.V. hat sich an dieser messeartigen Veranstaltung mit einem eigenen Stand beteiligt. An diesem Stand wurde die eigene, vielschichtige Arbeit unseres Verbandes ausführlich dargestellt und den interessierten Besuchern auch eingehend erläutert.
Im Laufe des Tages wurden neun Vorträge zu allgemeinen Themen, z.B. „Chancen einer alternden Gesellschaft“ von Prof. Dr.  Roman F. Oppermann, Hochschule Neu-brandenburg oder auch zu speziellen Themen, z.B. „Krampfadern und Throm-bosen – Vorbeugung und Therapie“ von Prof. Dr. med. Michael Jünger,
Universitätsklinikum Greifswald.
Interessante Parallelangebote wie „Impfaktionen“, „Umgang mit Stress“ oder „Heilkräuter, Gewürzkräuter, Küchenkräuter“ rundeten die Informationsmöglichkeiten ab.

Neben unserem Informationsstand stellten sich ca. 30 weitere Gruppen, Vereine und Institutionen mit Ihrem Angebot vor. Hier gab es vielfältige Informationen u.a. zu „Massage mit heißen Steinen“, eine „Rauschbrille zur Erfahrung der Sichtweite bei 0,8 Promille“, „gesunde Schuhe“, „Ernährung im Alter“ u.v.m.
Für unsere beteiligten Mitglieder ein anstrengender und ausgesprochen interessanter Tag, der im kommenden Jahr bei der 8. Neuauflage mit Beteiligung des Stargarder Behindertenverbandes e.V. eine noch stärkere direkte Mitgliederbeteiligung verdient hat.
Der Vorstand wird dafür werben.
Bericht: Heidrun Lips

Bild:SBV/KK Herr Helmut Bartz, der ehemalige Vorstand der NEUWOBA (rechts im Bild), ließ es sich nicht nehmen und überreichte unserem Vereinsvorsitzenden, Herrn Braun, einen Geburtstagstrauß.
Bild:SBV/KK Herr Helmut Bartz, der ehemalige Vorstand der NEUWOBA (rechts im Bild), ließ es sich nicht nehmen und überreichte unserem Vereinsvorsitzenden, Herrn Braun, einen Geburtstagstrauß. zum Vergrößern bitte hier klicken
7 Jahre ohne Barrieren im Walkmüllerweg 4
Eine Geburtstagsfeier – in der Wohnanlage mit der Gemeinschaft des SBV e.V. im Walkmüllerweg 4 – das war ein Höhepunkt in unserem Verein in dem die meisten Mitglieder von Burg Stargard vereint sind und diesen erfolgreichen Weg auch gemeinsam unterstützten und jetzt wieder feiern konnten.
Die Ehrung von zwei Vorstandsmitgliedern sowie zwei Helfern aus dem so wertvollen Fahr- und Begleitdienst mit Präsenten hat mir besonders gut gefallen – gut gefallen deshalb, da wir strahlende und dankbare Gesichter bei der Ehrung erkennen konnten. Hierbei kam gleichzeitig die persönliche Verpflichtung zum Ausdruck weiterhin so gut im Vereinssinne zu arbeiten. Die Trommelgruppe und die Hortkinder aus der Lebenshilfe in Neubrandenburg gaben für die kulturelle Umrahmung ihr bestes Können und erfreuten unsere Mitglieder sehr.
Die Organisation war gut durchdacht und funktionierte prima. Selbst ein Regenschauer konnte uns nicht ärgern, da uns die NEUWOBA zu diesem Fest kostenlos ein Zelt zur Verfügung stellte. Bei selbst gebackenem Kuchen und Austausch von Rezepten verging der schöne Nachmittag bei vielen anderen Gesprächen viel zu schnell zu Ende. Wir freuen uns schon auf den 8. Geburtstag im Jahr des 750-jährigem Stadtjubiläums.
Ingrid Hinz
23.09.08

Ehrenamt macht uns stark
Am 19. September fiel in Berlin der Startschuss zur größten Freiwilligen-Offensive Deutschlands. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) organisiert zum vierten Mal die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Unter dem Motto „Engagement macht stark!“ werden im Rahmen der Aktionswoche in der Zeit vom 19. bis zum 28 September mit mehr als 1.000 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet die unterschiedlichsten Facetten des bürgerschaftlichen Engagements  präsentiert. Auch in diesem Jahr übernimmt Bundespräsident Horst Köhler die
Schirmherrschaft.

Die Erfolge des SBV e.V. in den letzten Jahren zeigen, wie wertvoll bürgerschaftliches Engagement ist. Menschen, die sich bürgerschaftlich engagieren, sind Vorbilder. Sie übernehmen Verantwortung, sie sind Teil unserer lebendigen Bürgergesellschaft, und sie tragen dazu bei, dass unsere Stadt lebens- und liebenswert ist.
Anlässlich der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagement möchte ich heute einige Mitglieder und Mitstreiter/innen ehren.
Frau Ruth Sauerteig
Frau Olinde Kannewurf
Herrn Ronny Schwenk,
Herrn Günther Böttcher,
Für Ihr bürgerschaftliches Engagement möchte ich Ihnen heute Dank sagen.    
Peter Braun Burg Stargard, den 23.09.08

Bild: SBV/KK Frau Sauerteig bei der Ehrung
Bild: SBV/KK Frau Sauerteig bei der Ehrung zum Vergrößern bitte hier klicken
Frau Ruth Sauerteig
regelt seit 1997 als Schatzmeisterin unsere Vereinsfinanzen und hat uns sechs Jahre in unserem Landesverband ABiMV vertreten. An den Entscheidungsfindungen im Vorstand hat Sie immer aktiv mitgewirkt und mit Ideen und Augenmaß besonders auch das Wohnprojekt mitgestaltet. Dass wir heute hier unseren 7-ten Geburtstag feiern, daran hat Frau Sauerteig einen großen Anteil.
Liebe Frau Sauerteig, vielen Dank für die langjährige vertrauensvolle und manchmal auch kritische Zusammenarbeit. Sie haben viel für das gesellschaftliche Miteinander in Ihrer Wahlheimat Burg Stargard und zur Entwicklung unseres Vereines beigetragen.
Engagement macht Stark, ich wünsche Ihnen Gesundheit und Stärke für Ihr weiteres bürgerschaftliches Engagement in unserem Verein.

Bild: SBV/KK Frau Kannewurf für Engagement geehrt
Bild: SBV/KK Frau Kannewurf für Engagement geehrt zum Vergrößern bitte hier klicken
Frau Olinde Kannewurf  
seit 2004 im Vorstand. Gibt Sie uns ein Beispiel dafür, dass Mann/Frau bis ins hohe Alter aktiv sein und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen kann. In der Vorstandsarbeit steht Sie uns mit Ihrer Lebenserfahrung mit Rat und Tat zur Seite.
Liebe Frau Kannewurf, vielen Dank für die aktive Mitarbeit im Verein und im Vereinsvorstand.


BilD:SBV/KK Herr Schwenk erhält ein Präsent
BilD:SBV/KK Herr Schwenk erhält ein Präsent zum Vergrößern bitte hier klicken
Ronny Schwenk,
ist erst seit dem 15. Mai in unserem Verein als so genannter 1- Euro-Jobber tätig. Trotzdem lässt er sich nicht abhalten und bringt sich mit viel Elan und mit großem Engagement im Behindertenfahrdienst und -begleitdienst unseres Vereines ein.
Er zeigt mit seinem außerordentlichen Einsatz als junger Mensch, wie jung und alt in Burg Stargard zusammen stehen. Er gibt uns damit die Hoffnung, dass die Bürgergesellschaft in Burg Stargard lebendig ist und weiterleben wird. Lieber Herr Schwenk, für Ihr tatkräftiges Engagement in unserem Verein möchte ich Ihnen anlässlich der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagement danken.


Bild: SBV/KK Der Vorsitzende dankt Herrn Boettcher für sein Engagement im Verein
Bild: SBV/KK Der Vorsitzende dankt Herrn Boettcher für sein Engagement im Verein zum Vergrößern bitte hier klicken
Herr Günther Boettcher,
ist seit zwei Jahren im Ehrenamt in unserem Verein tätig. Zuverlässig mit großer Umsicht fährt und begleitet er uns zu Veranstaltungen, zum Einkauf, zum Arzt und in die Begegnungsstätte in diesem Hause und ermöglicht damit unsere Teilhabe am Vereinsleben.
Lieber Herr Boettcher, selbstverständlich und ohne große Worte helfen Sie uns bei der Bewältigung des Alltags und setzen sich für unseren Verein und für die Vereinsmitglieder ein. Für Ihr bürgerschaftliches Engagement möchte ich Ihnen heute Dank sagen.    

Marie und Leon nehmen die Geschenke von Frau Lips und Herrn Braun entgegen
Marie und Leon nehmen die Geschenke von Frau Lips und Herrn Braun entgegen zum Vergrößern bitte hier klicken
KITA "Am Märchenwald" feiert Kindertag
Bereits am Vormittag übergaben Frau Lips und Herr Braun ein kleines Geschenk und beste Grüße von Bimbo dem Elefanten. Bei schönem Wetter fanden sich alle 105 Kindern der KITA "Am Märchenwald" auf dem Spielplatz ein und freuten sich über den Besuch. Gleichzeitig übermittelten wir allen Mitarbeiter/innen die besten Grüße und viel Freude bei der weiteren Arbeit mit den Kindern.
Wir freuen uns schon jetzt auf viele gemeinsame Erlebnisse mit den Kindern. Sie geben uns die Kraft, uns weiterhin für eine Kommune Burg Stargard stark zu machen, in der ALLE Lebensalter und Lebensformen gleichberechtigt und ohne Diskriminierung leben können.  
P. Braun, am 02. Juni 2008
• Datei: Kinderrechte_staerken.pdf
  Seite mit Inhalt:  ι‹  |  «  | 1-10 | 11-20 | 21-30 | 31-40 |  41-50  | 51-60 | 61-62 |  »  |  ›ι